Jahreshauptversammlung - Jagdgebrauchshundverein Donau-Altmühlecke e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung

Berichte > 2016
 

Niederschrift der Hauptversammlung am 26.02.2016 im Brauereigasthof Amberger Kösching
Leitung der Versammlung:            Klaus Neumayr 1. Vorsitzender
Schriftführerin:                           Birgid Neumayr 1. Schriftführerin

TOP 1   Begrüßung der Mitglieder und Gäste
Der 1. Vorsitzende Klaus Neumayr begrüßt die anwesenden Mitglieder und Gäste.
Herr Neumayr begrüßt die Ehrengäste, allen voran die Ehrenmitglieder Max Steinberger und Johann Braun. Ebenso begrüßte er den 2. Vorsitzenden des Jagdschutz- und Jägervereins Ingolstadt Herrn Dr. Netter, Gerd Sebald, den Beauftragten für das Hundewesen in der BJV-Gruppe Ingolstadt und Hans Scharl, den Beauftragten für das Hundewesen in der BJV-Gruppe Pfaffenhofen.
Ein besonderer Gruß gilt den Jagdhornbläsern unter der Leitung von Hubert Bruckmeier.
Sie geben mit den Klängen ihrer Hörner der Versammlung, insbesondere der Totenehrung, einen festlichen Rahmen.
Entschuldigt haben sich: Peter Smischek, 1. Vorsitzenden des Jagdschutz- und Jägervereins Ingolstadt, Ehrenmitglied Herbert Eidkum, Frieder Meidert, Anton Gamperl, Rudi Schmidt, Jens Kiesewalter, Gisela Sopora, und Georg Burkhard.

TOP 2   Totenehrung
Herr Neumayr bittet die anwesenden Personen, sich im Gedenken an die seit der letzten Hauptversammlung am 27.02.2015 verstorbenen Mitglieder von den Plätzen zu erheben
Seit der letzten Hauptversammlung haben uns folgende Mitglieder für immer verlassen
Willi Leichtl, 80 Jahre, Mitglied seit 1980
Josef Spenger, 90 Jahre, Mitglied seit 1979
Ihnen zur Ehre und uns  zum Gedenken tragen die Jagdhornbläser die Signale "Jagd vorbei und Hallali" vor.

TOP 3   Verlesen der Niederschrift der Jahreshauptversammlung 2015
Auf das Verlesen der Niederschrift wurde per einstimmigen Beschluß verzichtet. Die Niederschrift ist auf der Homepage von Donau Altmühlecke nachzulesen.

TOP 4   Bericht des Vorsitzenden über das Vereinsjahr 2015
Meine sehr geehrte Damen und Herren, das Jahr 2015 war für unseren Verein und im spez. für die Aktiven wieder ein arbeits- und ereignisreiches Jahr.
Zusammen mit Gerhard Dischner nahm ich als ihr 1. Vorsitzender an der Hauptversammlung des JGHV in Fulda teil. In 2015 stand die Abstimmung über die neue Prüfungsordnung zur Verbandschweißprüfung an. Leider wurde aus unserer Sicht eine PO beschlossen, mit der wir nicht einverstanden sind. Jedoch müssen wir uns der demokratischen Entscheidung fügen und die neue PO umsetzen.
Der Lausitzer JGV stellte wiederum den Antrag auf Zulassung der Prüfung auf künstlicher Fährte ohne Richterbegleitung als Verbandsprüfung. Der Antrag wurde, wie in 2014, wieder zurückgezogen und an die Stammbuchkommision überstellt. Der Antrag wurde abgelehnt und somit dürfte die Anerkennung als Verbandsprüfung für unsere Geisenfelder Nachsuche
für lange Zeit erledigt sein. Dem Stellenwert der Prüfung tut dies sicher keinen Abbruch.
Zusammen mit dem VDD Südbayern, den KLM-Südbayern und dem Weimanraner Club haben wir wieder eine Schulung für Verbandsrichter organisiert. Referent war Josef Westermann
Anfang Dezember kam die Vorstandschaft zusammen um das Jahr 2015 im Rückblick zu betrachten und die Daten für 2016 fest zu legen.
Wir sind ein Verein zum Abhalten von Verbandsprüfungen. Die wichtigsten Aufgaben im Jahresverlauf sind also die jeweiligen Prüfungen. Ich will nur noch kurz auf die Prüfungen eingehen.
Alle Ergebnisse wurden auf unserer Homepage und im Jahresbrief 2015/2016 veröffentlicht.

Prüfungsjahr 2015
BTR      am 28.03.2015 in Hög
gemeldet, erschienen und geprüft 7 Hunde,  bestanden 6 Hunde:
Prüfungsleiter:    Gerhard Dischner

VJP      am 12.04.2015 in Großmehring
gemeldet, erschienen, geprüft und bestanden 15 Hunde
Suchensieger:     Yommi IV vom Donaueck, DD geführt von Johann Wild, Karlshuld
Prüfungsleiter:    Klaus Neumayr

SW       32. Nachsuche auf künstlicher Fährte ohne Richterbegleitung
am 12.07.2015 im Geisenfelder Forst
gemeldet, erschienen, und geprüft 4 Hunde, 3 Hunde
Suchensieger:     Winni vom Grauen Stein, RT geführt von Dr. Günter Schmitz
Prüfungsleiter:    Anton Gamperl

ÜT        Wasserübungstag am 25./26.07.2015 in Irnsing
Teilnehmer        15 Hunde
Organisation      Hans Wild

HZP      am 12.09.2015 mit Spur in Großmehring
gemeldet, erschienen, geprüft und bestanden 1 Hund
Suchensieger:     Aire Anima Una, DK geführt von Monika Katstaller
Prüfungsleiter:    Klaus Neumayr

HZP      am 12.09.2015 in Großmehring
gemeldet, erschienen, geprüft 12 Hunde, bestanden 10 Hunde
Suchensieger:     Ischko vom Kellerwald, DD, geführt von Stefan Hofstetter
Prüfungsleiter:    Klaus Neumayr

VGP      am 03./04.10.2015 mit Tag- und Übernachtfährte in Ernsgaden
gemeldet, erschienen und geprüft 6 Hunde, bestanden 4 Hunde
Suchensieger:     Odin II vom Schnepfenstrich, DK
                       geführt von Rainer Walkmann, Bachern
Prüfungsleiter:    Klaus Neumayr
VPS      am 03.10.2015 in Ernsgaden
Gemeldet, erschienen, geprüft und bestanden 2 Hunde
Suchensieger:     Dean oft he two Hollies, FICRet geführt von Dr. Adolf Schwab
geprüfte Hunde:              47 Hunde (2014/43) -
die Prüfung bestanden:    35 Hunde (2015/35)

Rassen:
Hunde von 10 (2014/6) verschiedenen Zuchtvereinen liefen auf unseren Prüfungen
                                               2015                 (2014)
Deutsch Drahthaar                     13                    (17)
Kleine Münsterländer                  13                    (16)
Deutsch Langhaar                        0                    ( 6)
Deutsch Kurzhaar                        3                    ( 2)
Griffon                                        5                    ( 1)
Großer Münsterländer                  4                    ( 1)
Ungarischer Vorstehhund             2                    ( 0)
Weimaraner                               2                     ( 0)
Rauhaar Teckel                           1                     ( 0)
Retriever                                    2                     ( 0)
Irish Setter                                 1                     ( 0)
Fazit Prüfungen 2015:
Alle Prüfungen konnten ordnungsgemäß durchgeführt werden. Es gab keine besonderen Vorkommnisse.

Mitgliederentwicklung:
Neuzugänge                            8
Austritt                                    9
Sterbefälle                               2
Stand 31.12.2014                  290
Stand 31.12.2015                  282
Aktuell                                  281
Die Mitglieder, bei denen der Jahresbeitrag wieder rückbelastet wurde, werden lt. Vorstandsbeschluss als ausgetretene Mitglieder geführt. Das waren in 2015 6 Mitglieder.
TOP 5   Bericht des Schatzmeisters
Schatzmeister Andreas Bringmann verlas den Kassenbericht für das Jahr 2015. Im Jahr 2015 konnte ein kleiner Überschuss erzielt werden. Noch nicht eingegangen sind die beantragten Zuschüsse für die Prüfungen vom BJV. Laut BJV wurden die Gelder noch nicht vom zuständigen Landwirtschaftsministerium freigegeben.
Bedauerlich, so berichtet Herr Bringmann, sind immer wieder die Rücklastschriften in Folge der Abbuchung der Jahresbeiträge. Jede Rücklastschrift verursacht unnötige Kosten.
TOP 6   Bericht der Kassenprüfer
Herr Spörner berichtet über Prüfung der Kasse, die er zusammen mit Herrn Kopp durchgeführt hat. Er bestätigt Herrn Bringmann eine sehr korrekte und lückenlose Kassenführung.
TOP 7   Entlastung der Vorstandschaft
Herr Spörner beantragt die Entlastung der Vorstandschaft. Die Versammlung entlastet die Vorstandschaft ohne Gegenstimme.

TOP 8   Neuwahlen
Die turnusgemäßen Wahlen ergaben folgendes Ergebnis
1.Vorsitzender                         Klaus Neumayr (wie bisher)
2.Vorsitzender                         Christian Graf (wie bisher)

1.Schriftführerin                      Birgid Neumayr (wie bisher)
2.Schriftführer                         Alois Appel (wie bisher)

1.Schatzmeister                      Andreas Bringmann (wie bisher)
2.Schatzmeister                      Johann Wild (wie bisher)
Beiräte:                                 Gerhard Dischner (wie bisher)
                                             Anton Gamperl (wie bisher)
                                             Rupert Huber sen. (wie bisher)
                                             Max Steinberger (wie bisher)
                                             Manfred Kreis (neu)
                                             Rita Beitinger (neu)
Kassenprüfer:                         Fritz Kopp (wie bisher)
                                             Fritz Spörner (wie bisher)

TOP 9   Festlegung der Mitgliedsbeiträge
Auf Empfehlung der Vorstandschaft wird der Jahresbeitrag per einstimmigen Beschluß wieder auf 12,--€ Mitglied/Jahr festgelegt.

TOP 10 Anträge von Mitgliedern (diese müssen 8 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden eingegangen sein)
Herr Neumayr verlas den Antrag von Jörg Mente.
Leider ist es mir nicht möglich zur HV zu kommen.
Dennoch möchte ich  - in eigener Sache - folgenden Antrag einbringen:
Die Vorstandschaft wird gebeten, bei der Schweißprüfung ohne Richterbegleitung zur früheren Fassung der PO zurück zu kehren.
Diese hat auch nicht-lauten Hunden die Teilnahme an der Prüfung ermöglicht, sofern das Zeugnis einer bestandenen 1000 m ÜN-Fährte vorgewiesen werden konnte
Begründung:
1.) formal:
Die wertvolle, weil praxisnahe Schweißprüfung ohne Richterbegleitung ist Markenzeichen des Vereins.
Als Vereinsprüfung ist sie an Vorgaben der VSwPO /VFsPO  in Einzelheiten nicht gebunden.
2.) inhaltlich:
Die Prüfung ist eine Leistungsprüfung
Die zu leistende Arbeit ist reine Riemenarbeit.
Im Zeitalter des GPs (Garmin) ist der nach wenigen 100m nicht mehr hörbare Hetzlaut kein Erfolgskriterium mehr.
Zugelassen sind z.Zt. auch laute Hunde (z.B. Teckel), die keine erfolgreiche Hetze bestehen können.
Jörg Mente
Der Antrag wurde von der HV einstimmig abgewiesen
Ebenso einstimmig wurde der Antrag von Herrn Neumayr, den Antrag von Herrn Mente zur Beratung und Beschlußfassung an die Vorstandschaft  weiterzugeben, abgelehnt.
Somit bleibt es bei den bisherigen Zulassungsbedingungen zur Geisenfelder Nachsuche,
nach der nur Hunde, die eine bestandene VswP oder VFswP vorweisen können, zur Prüfung zugelassen werden.

TOP 11 Anträge, die von der Versammlung mit einfacher Mehrheit genehmigt werden können
Zu diesem Punkt lagen keine Anträge vor
TOP 12  Ehrungen
Folgend Mitglieder wurden für Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Sie erhielten aus den Händen von Klaus Neumayr eine Ehrenurkunde und ein Vereinsabzeichen ausgehändig
   50 Jahre Mitgliedschaft, Abzeichen in Gold
          Jakob Schläfer           Ingolstadt
   40 Jahre Mitgliedschaft, Abzeichen in Silber
          Friedrich Spörner       Ingolstadt
          Werner Schmidl         Großmehring
          Gisela Sopora            Ingolstadt
          Josef Haltmeier         Train
         Georg Haltmeier        Elsendorf
         Gerhard Linner          Wolnzach
   25 Jahre Mitgliedschaft, Abzeichen in Bronze
         Georg Bergèr            Eichstätt
           
TOP 13 Arbeitsprogramm 2016
Jahreshauptversammlung des JGV Donau-Altmühlecke e.V.
Termin:               Freitag , 26. Februar 2016
Beginn:               19:00 Uhr
Ort:                    Hotel-Brauerei Gasthof Amberger, Marktplatz 5, 85092 Kösching, Tel 08456/913950

Bringtreueprüfung (BTR) am Samstag, 26. März 2016 in Hög
Prüfungsleiter:              Gerhard Dischner, Bernhard-Stark-Str. 6, 86564 Hohenried, Tel 08454/96050
Prüfungslokal/Beginn:   09:00Uhr im Gasthaus Söltl, 85084 Reichertshofen/ Hög
Nenngeld (= Reugeld)   30--€ für Mitglieder , 50,--€ für Nichtmitglieder
Nennungsschluss:         12. März 2016
Bringfüchse müssen von den Führern mitgebracht werden

Verbandsjugendprüfung (VJP) am Samstag, 09. April 2016 im Raum Großmehring
Prüfungsleiter:             Klaus Neumayr, Beethovenstr. 13, 85077 Manching, Tel 08459/2871
Prüfungslokal/Beginn:  07:30 Uhr im Schützenheim Adlerhorst, Schützenweg 1, 85098 Großmehring
Nenngeld (=Reugeld):  70,--€ für Mitglieder,   100,--€  Euro für Nichtmitglieder
Nennschluss:               28. März 2016

Richterschulung für Verbandsrichter am Samstag 25. Juni 2016 in Kirchdorf
Referent:            Wolfgang Wischmeyer
Ort/Beginn:        09:00 Uhr im Gasthof Schuhbauer, Sternstr. 20, 85414 Kirchdorf, Tel. 08166/7366

33. Nachsuche auf künstlicher Fährte ohne Richterbegleitung am Sonntag,  10. Juli 2016 im Geisenfelder Forst
Prüfungsleiter:              Anton Gamperl, Fürholzenerstr. 54, 85298 Mitterscheyern, Tel 0163/7577727
Prüfungslokal/Beginn:   08:00 Uhr im Gasthaus Bogenrieder, 85309 Pörnbach
Nenngeld (=Reugeld):  100,--€
Nennschluss:               26. Juni 2016
Zugelassen:                 12 Jagdhunde aller Rassen mit dem Nachweis einer bestandenen VSwP

Die Rotfährte wird nach der VSwPO wahlweise mit ¼ Liter Rehwildschweiss getupft oder mit dem Fährtenschuh (zzgl. 1/8 Liter Rehwildschweiss getropft) hergestellt.

Wasserübungstag am Samstag, 23. Juli 2016
Leiter Wasserübungstag: Johann Wild, Untere-Achstr.  31, 86668 Karshuld, Tel 08454/2823 Hundeführer die im Herbst auf HZP oder VGP führen wollen, sollen hier Gelegenheit erhalten, mit Ihrem Junghund am Wasser unter Anleitung zu üben.
Unkostenbeitrag:  Es wird für Mitglieder des JGV Donau-Altmühlecke e.V. ein Unkostenbeitrag von 20,--€  erhoben. Für Nichtmitglieder beträgt der Unkostenbeitrag 30,--€. Übungsenten werden besorgt und gesondert abgerechnet. Tote Enten (2 Stück je Führer)und Stahlschrotpatronen sind vom Hundeführer zu stellen.
Anmeldeschluss : 15. Juli 2016

Verbandsherbstzuchtprüfung (HZP) am Samstag , 10. September 2016 in Großmehring
Prüfungsleiter: Gerhard Dischner, Bernhard-Stark-Str. 6, 86564 Hohenried, T.: 08454/96050
Prüfungslokal/Beginn:  07:30 Uhr im Schützenheim Adlerhorst, Schützenweg 1, 85098 Großmehring
Nenngeld (=Reugeld): 80,--€ für Mitglieder, 110,--€ für Nichtmitglieder
Nennschluss:              01. September 2016
Schleppwild muss vom Führer mitgebracht werden. Enten für die Wasserarbeit stellt der Verein.

Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) am Samstag/Sonntag, 01./02. Oktober  2016 in Ernsgaden
Verbandsprüfung nach dem Schuß (VPS) am Samstag 01. Oktober 2016 in Ernsgaden
Prüfungsleiter: Klaus Neumayr, Beethovenstr. 13, 85077 Manching, Tel 08459/2871
Prüfungslokal/Beginn:  08:00 Uhr am ersten Tag im Gasthaus Alter Wirt, Geisenfelder Str., 85119 Ernsgaden
Nenngeld (=Reugeld):  120,--€ für Mitglieder + 25,--€ für Totverweiser/-verbeller
                                 150,--€ für Nichtmitglieder + 25,--€ für Totverweiser/-verbeller
Nennschluss:                 15. September 2016
Schleppwild muss vom Führer mitgebracht werden. Enten für die Wasserarbeit stellt der Verein.

TOP 14 Verschiedenes – Wünsche – Aussprache
Herr Neumayr berichtet über den aktuellen Stand zum Thema Schwarzwildübungsgatter.
Die Rodungsarbeiten sind abgeschlossen – der Zaunbau steht unmittelbar bevor.
Die Gründung eines Vereins zum Betreiben der Anlage steht bevor. Die BJV Kreisgruppen
Eichstätt und Ingolstadt wollen diesen Verein in Zusammenarbeit mit dem JGV  Donau-Altmühlecke
gründen.
Der JGV Donau-Altmühlecke hat durch seinen 1.Vorsitzenden und dem Obmann für das Hunde- und
Prüfungswesen, Herrn Dischner seine grundsätzliche Mitarbeit in dem Verein zugesagt.

Verabschiedung
Gegen 20:30 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Klaus Neumayr die Versammlung beschließen.

Kösching, 26. Februar 2016
Birgid Neumayr
1. Schriftführerin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü